Der Moorgarten

Home / Der Moorgarten

Lernort für außerschulische Veranstaltungen

Der Moorgarten ist ein wichtiger Teil des NABU Besucherzentrum Moorhus als außerschulischer Lernort. So werden hier viele Bildungsveranstaltungen des BNE-Teams für Schulen und Kitas zu den Themen Moor, Wasser, Boden, Artenvielfalt oder Färberpflanzen durchgeführt.

Der Moorgarten wurde gefördert von der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW und 2018 offiziell eröffnet. Er liegt direkt hinter dem Gebäude des NABU Besucherzentrum Moorhus und sein Besuch ist im Eintritt für die Ausstellung mitinbegriffen. Wer eine Feier im Moorhus plant, kann neben Seminarraum, Cafeteria oder Terrasse auch den Moorgarten samt Grill mieten.

Barfußpfad zur Entstehungsgeschichte

Im Moorgarten gibt es einiges zu entdecken! Am Barfußpfad können kleine und große Besucherinnen und Besucher die Entstehung und Nutzung des Großen Torfmoors mit ihren Füßen erfühlen. Er startet an der Terrasse und erstreckt sich rund um den Teich des Moorgartens. Infotafeln begleiten die Barfußtour mit spannenden Hintergrundinformationen.

Hoch- und Niedermoor im Miniaturformat

Zwei ganz besondere Hochbeete zeigen typische Pflanzen des Niedermoors und des Hochmoors im Vergleich. Wer genau wissen möchte, was in den Beeten zu entdecken ist, kann sich die Infotafeln anschauen und die Pflanzen im Beet suchen.

Im Hochmoor-Beet ist das Große Torfmoor im Miniaturformat nachgestellt und zeigt die trockeneren und feuchteren Zonen mit der entsprechenden Flora wie Torfmoos und Wollgras. Wer im Sommer genau hinschaut, kann den Sonnentau entdecken und diese „fleischfressende Pflanze“ beim Vertilgen eines Insekts beobachten. Hier startet übrigens auch die Lauschtour „Wanderung durch das Große Torfmoor“, die interessierte Besucherinnen und Besucher mithilfe einer Handy-App und mit vielfältigen Informationen begleitet.

Färberpflanzen, Insektenhotel, Balancierpfad und mehr

Verschiedene Pflanzbeete beherbergen sogenannte Färberpflanzen, die in der Pflanzenfarbenwerkstatt des BNE-Bildungsteams zum Einsatz kommen. Sie werden auch gerne von verschiedenen Wildbienen angeflogen, die im großen „Insektenhotel“ direkt nebenan Nistplätze finden. Neben Sitzgelegenheiten und Sandkasten bietet der Moorgarten auch einen Balancierpfad aus Baumstämmen für bewegungshungrige Kinder.