Mach mit und komm auf die WandelKARTE

Mach mit und komm auf die WandelKARTE

Auf der WandelKARTE könnt Ihr Euch al Akteur*in, Unternehmen, Verein, Projekt und Initiative zeigen und Euren Beitrag zu einer fairen, ökologischen, gemeinwohlorientierten Gegenwart und Zukunft präsentieren Während der WandelTAGE könnt Ihr dem Wandel in unserer Region ein Gesicht, eine Stimme, einen Ort geben: offene Höfe, Gärten, Werkstätten und Ateliers, Workshops, Vorträge, Tauschbörsen oder Repaircafés – bei den Mitmach-Aktionen sind keine kreativen Grenzen gesetzt. Ab sofort könnt Ihr Euch als „Early Birds“ anmelden und kommt mit dem Namen Eures Unternehmens, Vereins, Projektes, Eurer Aktion oder Initiative auf unseren gedruckten Flyer.   Die WandelKARTE findet Ihr hier.

Weiterlesen ...

Mystisch und still – das morgendliche Moor mit Nebel und Tau (Sonnenaufgang um 8:15 Uhr)

Im Moment des Sonnenaufgangs erscheint es uns immer wieder als würde die Welt zu neuem Leben erwachen. Mystisch können Nebel und Tau auf unserem morgendlichen Spaziergang durchs Hochmoor wirken. Hier ist es in der Früh noch recht still, gelegentlich tuckert ein Schiff über den Mittellandkanal. Motorengeräusche aus der Ferne unterbrechen die Ruhe in der herbstlichen Moorlandschaft.   Rainer Eschedor – zertifizierter Natur- und Landschaftsführer  

Read more...
Hüllhorster Künstlerkreis präsentiert „Geheimnisvolles Moor“ ab Sonntag, den 20.6., im Moorhus

Hüllhorster Künstlerkreis präsentiert „Geheimnisvolles Moor“ ab Sonntag, den 20.6., im Moorhus

Der Hüllhorster Künstlerkreis stellt die Kunstwerke von 12 beteiligten Künstlerinnen im Moorhus aus. Ab Sonntag, den 20.6. kann neben den gemalten Motiven auch die Skulptur eines Kranichs aus Pappmaché betrachtet werden. Besucher der Dauerausstellung im Moorhus können sich mit den wissenschaftlichen Fakten zum Moor und auch mit der künstlerischen Umsetzung der einzigartigen Natur auseinandersetzen. Der Hüllhorster Künstlerkreis, gegründet 2004, ist eine Gruppe von 16 Künstlerinnen, die sich einmal in der Woche zum Malen trifft. Darüber hinaus widmen sich vier Künstlerinnen auch der Objektkunst. Bei der Bildgestaltung setzt sich die Gruppe sowohl mit gegenständlicher als auch mit abstrakter Malerei auseinander. Als...

Weiterlesen ...

„Auf der Suche nach dem Kranich“ – Moorführung für Kinder

Im „Großes Torfmoor“ ist die Natur besonders und auch für Kinder spannend.     Der Knabe im Moor, das ist der Junior-Moorführer Wim Lennart, begibt sich mit euch auf die Suche nach dem Kranich und anderen Bewohnern des Feuchtgebietes. Vielleicht seht ihr Wildgänse oder einen Silberreiher. Im Herbst verlassen viele Vögel ihre Brutgebiete und ziehen zu den Winterquartieren nach Südeuropa und Afrika. Den Vogelzug könnt ihr eventuell auch während dieser kleine Wanderung am Himmel beobachten.  Über den Bohlenweg geht ihr zurück in die Vergangenheit und blättert im Moorarchiv, wo ihr Moorleichen entdecken könnt. Wim Lennart erklärt euch, warum Menschen und...

Read more...
Internationale und nationale Konferenz zum UNESCO-Programm „BNE 2030“ vom 17.-19.Mai

Internationale und nationale Konferenz zum UNESCO-Programm „BNE 2030“ vom 17.-19.Mai

Mit einer Internationalen Auftakt-Konferenz startet das  UNESCO-Programm „BNE 2030“ vom 17. bis 19. Mai 2021 in Berlin. Die Konferenz wird gemeinsam von der UNESCO, der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur,  und Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) veranstaltet. Sie steht unter dem Motto: Lernen für die Erde (Learn for our planet).  Handeln für Nachhaltigkeit (Act for Sustainability). „Unser Planet und seine EinwohnerInnen stehen unter wachsendem Duck. Klimakrise, Ausbeutung natürlicher Ressourcen, Biodiversitätsverluste, Luftverschmutzung sind nur einige der Stichworte. Die derzeitige Covid-19-Pandemie zeigt dabei die Schwächen und Herausforderungen unserer Gesellschaften deutlich auf. Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist...

Weiterlesen ...

Abendlicher Herbstspaziergang „Moor-extrem“ – naturkundige Führung

Den Herbst im Großen Torfmoor spüren und erleben, können Teilnehmer dieser geführten Wanderung. Die Blätter verfärben sich, fallen von den Birken und die Vegetation bereitet sich auf den Winterschlaf vor. Die unterschiedlichen braunen, grauen und grünen Farbtöne erzeugen dann eine besondere Atmosphäre. Bei Sonnenschein ist ein goldener Oktoberabend natürliches Doping für unsere Seele. Bei Wind und Regen gehen wir in wetterfester Kleidung durch eine vermeintlich trostlose Gegend. Wie auch immer das Wetter ist, lernen Sie die ursprüngliche Landschaftsform mit ihren widrigen Bedingungen für Pflanzen, Tiere und Menschen kennen. Weshalb ist das Leben im und mit dem Moor kein Zuckerlecken? Für...

Read more...
Verlegung der BNE-Fortbildung  „Seil und Baum“ in den September 2021!

Verlegung der BNE-Fortbildung „Seil und Baum“ in den September 2021!

+++ Fortbildung auf den 18. – 19.09.2021 verschoben +++ Aufgrund der aktuellen Situation wird der „Methoden-Workshop: Seil und Baum – bewegende Naturerlebnisse mit mobilen Seilbauten“ auf den 18. – 19. September verschoben. Anmeldungen werden jedoch ab sofort angenommen. Telefonisch unter der Nummer: 05741/2409505 oder per Mail an info@moorhus.eu. Der Workshop richtet sich an Gruppenleitungen, Lehrende, Erzieher*innen, Umweltpädagog*innen sowie andere Interessierte aus Jugend- und Erwachsenenarbeit. Wackelgang, Schaukelbrücke, Piratenbrücke, Schaukeln, Hängematten, Seilfähre: Kinder erleben Herausforderung und Freude mit anderen Kindern und den Bäumen als lebende Wesen, die diese Abenteuer erst möglich machen. Die Seilkonstruktionen eigenen sich für kooperative Spiele und Übungen, stärken...

Weiterlesen ...

„Wie der Vater so der Sohn – Moorerlebnis für echte Männer“ – ein kleines Abenteuer für Vater/Mutter und Sohn/Tochter

Bis vor 60 Jahren mussten die Kinder dem Vater im Moor beim Torfstechen helfen, um Heizmaterial für den Winter zu haben. Heute möchten wir auf abenteuerliche Weise aktiv werden und „outd(m)oor“ erleben. Gemeinsam wollen wir Brücken bauen, Moorleichen suchen, Torf kneten und Moorwasser trinken. Zum Abschluss gehen wir ins heimische Watt – barfuß erfühlen wir das nasse Moor in die Matschkuhle   Wim Lennart Mars – Junior-Moorführer und Rainer Eschedor – zertifizierter Natur- und Landschaftsführer

Read more...
„Weiße Wattebäusche“ im Moor

„Weiße Wattebäusche“ im Moor

Im Moor sind aktuell unzählige weiße Tupfer zu bestaunen. Ab April bildet das Wollgras Früchte an langen, weißen Wollfäden. Dieses Jahr hat sich die Entwicklung der Fruchtstände etwas verzögert, da das Wetter nicht passend war. Das Wollgras ist eine typische Pflanze für das Hochmoor. Es wird zwischen dem Schmalblättrigen Wollgras und dem Scheiden-Wollgras unterschieden. Man kann die beiden Arten an den Früchten unterscheiden. So besitzt das Schmalblättrige Wollgras etwa 5 gestielte und nickend hängende Wollbüschel am Ende der Pflanze, wohingegen das Scheiden-Wollgras nur eine einzige endständige, aufrechte Ähre bildet mit einer Frucht am Ende des Stängels. Schon früh im Jahr...

Weiterlesen ...

„Radtour ums Moor zu vergessenen Orten“ – eine Führung mit dem Fahrrad zu historischen Punkten im Naturschutzgebiet

Sie radeln auf befestigen Wegen um bzw. durch das Große Torfmoor. Dabei lernen Sie die Moorlandschaft aus einer vergangenen Zeit kennen. Der Radguide erzählt Anekdoten über den alten Schäfer Westerfeld, löst das Rätsel über den Wüstenexpress und klärt auf, wer für die Bademoorteiche verantwortlich war. Die Streckenlänge beträgt ca. 12 km.     Rainer Eschedor – zertifizierter Natur- und Landschaftsführer 

Read more...
Verlegung der Wolfsveranstaltungen und -ausstellung auf den Herbst 2021!

Verlegung der Wolfsveranstaltungen und -ausstellung auf den Herbst 2021!

Ausstellung, Bildungsveranstaltungen und Aktionen zum Wolf NABU-Ausstellung „Die Rückkehr des Wolfes nach NRW“ ++ verschoben auf Oktober ++ Der Wolf ist nicht wie geplant im Mai zu Besuch im NABU Besucherzentrum Moorhus, sonder im Oktober! Die Wanderausstellung des NABU NRW „Die Rückkehr des Wolfes nach NRW“ informiert interaktiv darüber, wie es sich mit dem Beutegreifer leben lässt. Zudem bereitet das Moorhus-Bildungsteam spannende Veranstaltungen und Moorführungen für Groß und Klein zu dem Thema vor. Die im Halbjahresprogramm bekannt gegebenen Termine im Mai fallen aus und werden stattdessen im Oktober stattfinden. Die genauen Termine werden über die örtliche Presse und auf dieser...

Weiterlesen ...